Posts Tagged ‘daf’

questen in den östlichen königreichen

Donnerstag, Dezember 2nd, 2010

fiskar – bis zum 07.12. ist ja noch etwas zeit und so bin ich noch immer dabei die einzelnen gebiete durch zu questen. noch immer treibe ich mich in den östlichen königreichen herum, komme aber dort langsam zum ende.

fiskar sengende schlucht quest dracheüber die sengende schlucht habe ich mich in die brennende steppe vorgearbeitet. die quest selber sind, wie bisher gewohnt, recht lustig und verfolgen meistens eine storyline in diesem gebiet.

in der brennenden steppe gab es dann nicht nur das pet bei kibler, sondern man durfte auch nach einer kleinen questreihe schon mal den vorgeschmack des fliegens in der „alten welt“ testen, mittels eines drachen ist man dort dabei die gegnerischen mobs aus der luft zu bombardieren.

recht spassig gemacht und eine abwechslung zu den alten quests die es hier gabe.

fiskar sümpfe des elendsnach der steppe hat es mich in die sümpfe des elends verschlagen, auch hier das gleiche wie in allen anderen gegenden, neue, witzige quests und stützpunkte mit flugpunkten die man vorher nicht vorgefunden hat.

die aktuellen änderungen in den quests und level gebieten sorgen schon dafür, dass man nach 6 jahren wow noch mal daran denkt einen twink hochzuspielen. das einzige was mich bremst sind die 10 charaktere die man pro server haben darf, 8 spielbare und 2 bank chars habe ich leider in meiner charakterauswahl schon.

ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass der gedanke besteht noch 2 gratis charaktere und eine kleine zahl an zahlbaren charakter slots hinzuzufügen. warten wir es mal ab.

und es fängt an

Donnerstag, November 25th, 2010

fiskar – die letzten tage war es recht ruhig auf meiner seite, dafür kommt nun eine wochenzusammenfassung.

dampfdruck kartell ehrfürchtig dmmein 2 jahres projekt „dampfdruckkartell“ neigte sich am sonntag abend dem ende zu. ich glaube als ich angefangen habe waren noch 86 besuche beim kleinen knot zwingschraub nötig um alle 4 fraktionen auf ehrfürchtig zu bringen. mittlerweile habe ich es mit den beiden quests „befreit knot!“ und „der ogeranzug der gordok“ geschafft meinen ruf bei allen vieren auf ehrfürchtig zu bringen und bin bei 47 ehrfürchtigen fraktionen angelangt.

leider hat sich kurz nach dem letzten besuch in düsterbruch dann auch mein pc mit einem lauten knall und einer kleinen rauchfahnen in die ewigen jagdgründe verabschiedet. ersatz ran, wow installieren und nach etwas mehr als einem tag pausieren dann wieder online. passend zum patch.

diesen mittwoch hat uns blizzard mit dem patch 4.0.3a beglückt. mit einem schlag war alles anders. ogrimmar sieht endlich mal wie eine finstere horden stadt aus und auch azeroth hat sich sehr stark verändert. sehr zu meinem gefallen muss ich sagen! grafisch ist das spiel wirklich aufgewertet worden, zwar immer noch comic like, aber wenigstens mit mehr liebe zum detail.

der patch hat auch dafür gesorgt, dass es wieder etwas zu tun gibt, die gebiete bieten zahlreiche neue quests und mir gefallen vor allem die kurzen video sequenzen die doch mehr flair ins questen bringen. die fraktion bilgewasserkartell wurde schon ins spiel integriert, auch wenn man noch keine goblins als char spielen kann, so kann man schon ruf bei ihnen farmen. jede fraktion bietet mittlerweile wappenröcke an, mit denen man den ruf farmen kann. so habe ich mir den wappenrock des bilgewasserkartells besorgt und habe immer wieder den dungeonfinder genutzt um heroische dungeons zu spielen. somit habe ich gleich zwei fliegen mit einer klappe geschlagen, zum einen habe ich meinen ruf auf ehrfürchtig gebracht und zum anderen meine jäger pets auf level 80 gespielt.

mit dem questen habe ich in azshara angefangen und die neuen quest sind einfach gut gemacht! es hat wirklich spass gemacht, auch wenn die quest als 80er alle low level sind. die geschichten und animationen sind dennoch top.

durch den patch bin ich auch wieder unter die 9000 erfolgspunkte marke gefallen, zumindest 30 konnte ich mir in azshara wieder holen. „spritztour„, „gib’s mir heiß!“ und „quests in azshara“ habe ich ohne aufwand bekommen.

oculus drache fiskardas oculus, von mir gerne gespielt und auch oft besucht. bisher leider ohne den blaudrachen in der beutetasche. mit cataclysm soll dieser drop auch nur noch bei malygos zu bekommen sein. gestern war ich gleich zweimal im oculus und der zweite besuch brachte gleich doppelte freude. zum einen bin ich in der instanz ehrfürchtig beim bilgewasserkartell geworden und zum andren war endlich der blaudrache im beutel.

der drache bereichert meinen stall und ich komme mit ihm auf 109 reittiere.

goblin mount fiskarmit dem erreichen des ehrfürchtig status beim bilgewasserkartell hat man auch zugriff auf die rasse spezifischen mounts der goblins.

auf gings also ins tal der geister in ogrimmar, dort verkauft kall goldkettchen das „goblinische trike“ und das „goblinische turbotrike„.

mit diesen beiden mounts erhöht sich der bestand auf 111 reittiere, dennoch bleibe ich weiterhin bei meinem zulianischen tiger, auch wenn er an he-man und sein battlecat erinnert, hat er doch mehr style als das trike.

nach azshara habe ich mich über unterstadt zum silberwald begeben, beeindruckend was auch hier alles geändert wurde. wieder sehr gute video sequenzen und tolle storyline. den restlichen abend verbrachte ich dann im vorgebirge des hügellands und im arathihochland.

erfolge eastern kingdoms fiskarnach dem abschliessen der erfolge „quests im silberwald„, „quests im vorbegirge des hügellands“ und „quests im arathihochland“ bin ich auch wieder auf 9000 erfolgspunkte gekommen.

in den kommenden tagen bis zum addon weder ich noch weiter die gebiete durch questen und mir die veränderungen in azeroth ansehen. optisch wir einem ja sehr viel in der veränderten welt geboten.

wer bin ich und wenn ja wie viele?

Dienstag, September 14th, 2010

fiskar – was ist eigentlich dieses movement?

klingt wie ein modebegriff, ist aber schon immer da gewesen, es ist einfach das agieren auf eine situation innerhalb eines encounters. grob gesagt, boss knetschrübe macht einen sternenregen und du musst deinen hintern aus den auf dich herunterrieselnden sternen bewegen, sonst durchlöchern dich die süssen kleinen sterne.

was hat diese nun mit unserem 25er raid zu tun? eigentlich ist es das grundlegende problem vieler wipes. am gestrigen abend sind wir fauldarm in der 25er heroischen version angegangen. so ziemlich jeder spieler der gruppe kennt diese boss schon in der 10er hc variante. wie immer müssen ein paar leute draussen stehen und bei den sporen zusammenlaufen. hinzu kommt noch, dass der professor regelmässig grüne blubbs in den raum wirft die zum einen schaden am spieler verursachen, zum anderen aber dafür sorgt, dass das zauber- und angriffstempo um 200% verringert ist.

wo lagen nun die probleme? ganz einfach, es wurd schlecht, garnicht oder falsch gelaufen. mit den sporen wollen wir 3 stellen abdecken – die tanks, range camp links und rechts. es muss also nur dafür gesorgt werden, dass an jeder dieser stellen ein sporen träger steht und die spieler um ihn herum impft. die grünen blubbs waren nicht mal unser problem, wir sind in fast allen versuchen daran gescheitert, dass die leute keine impfung hatten und dann aufgrund des massiven schadens umgefallen sind. der bossmod sagt an wann die sporen kommen [sie werden sogar im ts noch einmal angesagt}, man hat eine riesen spore über dem kopf und es wird angesagt wo eine spore fehlt, aber laufen muss dann jeder alleine und vor allem richtig.

trotz dieser ständigen fehler ist es uns dennoch gelungen fauldarm zu bezwingen und wir haben somit 5 von 12 bossen im 25er heroisch gelegt.

fiskar seuchenwerke 2 von 3 hc

weiter ging es zum professor, der nicht heroisch keinerlei schwierigkeiten darstellte und dann zu valithria traumwandler. hier haben wir uns erhofft diesen boss ebenso auf heroisch zu schaffen, aber leider hat es heute nicht sein sollen. bis bald!

beständigkeit

Dienstag, Juli 27th, 2010

naitex – wie gewohnt kein schild, egal, dafür haben wir in 2:15h mit unserer twink gruppe alle 4 flügel in der eiskronenzitadelle geleert und hatten 45 minuten zeit arthas zu verhauen. leider hatter er etwas mehr ausdauer im schläge verteilen und hat uns immer wieder in die schranken gewiesen. phase 1 ist absolut problemlos verlaufen, in den zwischenphasen hatten wir zweimal mal das problem, dass die tobenden geister zwei stoffträger mit dem klassischen „one-hit“ aus den filzpantoffeln gehoben hat. das weitaus grössere problem war allerdings das einspielen von zusammenlaufen [val’kyren] und auseinanderlaufen [entweihen] welches wir noch etwas routinierter hinbekommen müssen [wie ich da zwangsläufig an karate kid denken muss „auftragen, polieren, auftragen, polieren!“]. hierzu haben wir die id verlängert und werden uns kommenden dienstag ganze 3 stunden mit arthas beschäftigen.

eine sehr nette überaschung hat der sack mit frostigen schätzen für mich bereit gehalten,der purpurrote halsreif der blutkönigin sollte meine augen erfreuen. bisher hatte ich maximal einen epic stein drinnen, aber noch nie ein 264er item.

fiskar – schade, dass es immer recht lange dauert bis sich nach der pvp anmeldung ein schlachtfeld öffnet. mein letzter besuch war auf der insel der eroberung, welche wir auch recht souverän gegen die allianz erobert haben. hierbei erhielt ich auch weitere 10 erfolgspunkte als killer an der gleve. nur noch 95!

glevengrab


Content Protected Using Blog Protector Plugin By: Make Money.