Archive for Oktober, 2010

ohne kopf und mount

Montag, Oktober 25th, 2010

fiskar – wie gewohnt haben die schlotternächte einzug in azeroth gehalten. da man mittlerweile bequem per dungeonfinder zum event ins kloster gelangt, nutze auch ich meine tägliche chance.

fiskar mount kopfloser reiterin diesem jahr habe ich eigentlich nicht damit gerechnet die zügel des reiters zu bekommen, immerhin fehlten mir schon 6 tage an denen ich in schweden war.

man(n) muss auch einfach mal glück haben, nach nur 5 besuchen hatte ich das vergnügen die zügel zu erhalten. recht guter schnitt, ich wünschte der braufestkodo wäre auch mal so schnell gedropt. aber egal, den hole ich mir dann im kommenden jahr. somit ist der reiter nicht nur seinen kopf, sondern auch gleich noch sein mount los.

die heldentag „die zügel des reiters“ gab es auch noch dazu, wie einige andere erfolge/heldentaten auch eine reine glückssache.

mit dieser neuanschaffung hat sich nun mein „fuhrpark“ auf 108 mounts erhöht. mal schauen ob ich noch die fehlenden argentummounts farme, momentan ist meine lust dazu eher gering.

den stall füllen

Freitag, Oktober 22nd, 2010

fiskar – durch patch 4.0.1 wurde der stall des jägers durch die jungs von southfury customs auf 20 plätze gepimped. weiterhin ist jeder jäger nun in der lage bis zu 5 ständige begleiter mit sich zu führen und diese jederzeit durch freigeben und rufen auszutauschen [level 80 = 4 begleiter, level 82 = 5 begleiter].

warum das ganze? man möchte dem jäger und auch der gruppe in der er unterwegs ist die möglichkeit geben fehlenden klassenbuffs durch jäger pets auszugleichen. fehlt z.b. ein 5% crit buff so kann man diesen durch einen wolf zeitweise ausgleichen.

durch diese zahlreichen kombinationen ergibt sich nun eine recht lange farm liste, ich selber werde vorerst nur pets sammeln die ich als sv oder mm jäger einsetzen kann. der bm jäger hat zusätzlich die möglichkeit exotische tiere zu zähmen welche dann zwei begleiterfähigleiten haben.

somit geht das lustige farmen also in kürze los, noch ein paar tage schweden und ich werde bewegung in diese auflistung bringen. da einige pets die gleichen fähigkeiten besitzen, wird es also nicht notwendig sein wirklich alle zu farmen:

[table id=4 /]

last dance with mary jane

Donnerstag, Oktober 21st, 2010

tom petty war bisher in keinem wow werbe clip zu sehen, macht auch nichts, denn als baum wird er auch in zukunft dort sicher nicht zu sehen sein. leider werden auch die heilenden druiden nicht mehr stundenlang als bäumen durch die wow welt tanzen.

patch 4.0.1 hat lange schatten auf die druiden geworfen und mit der ankündigung der 16 stündigen wartungszeit, wurde mitternacht zur deadline. die baumgestalt, in welcher wir uns immer als heiler zu erkennen gegeben haben ist nun nicht mehr permanent verfügbar.

der nun verfügbare zauber der uns in einen baum verwandelt nennt sich „baum des lebens“ und man darf 30 sekunden als baum heilen, erhält einige vorteile und auch 3 minuten abklingzeit.

die folgenden bilder habe ich am dienstag den 12. oktober 2010, kurz vor mitternacht geknipst. es haben sich sehr viele druiden in der nordbank von dalaran eingefunden um eine abschiedsparty zu feiern. es gab massig druiden die zum ersten mal heiler geskillt waren nur um als baum dabei zu sein. auch neun war anwesend und hat mit seinen hölzernen freunden, beider fraktionen, den abschied gefeiert. leider fehlte mir bisher die zeit diesen artikel zu verfassen, aber da ich momentan in schweden ein paar freie minuten habe, nutze ich die verspätete chance dazu.

und weg sind sie…

kleine geschenke erhalten die freundschaft

Montag, Oktober 18th, 2010

naitex – diese phrase stimmt ja nicht ganz, denn blizzard und ich sind keine freund, ich bin kunde. aber dennoch gab es ein kleines geschenk in form eines neuen schildes für mich.

pvp schild naitex 70 punktemit überraschung habe ich festgestellt, dass der arena verkäufer ein nettes item level 270er schild für nur 70 pvp punkte anbietet, ein schnäppchen. der schildwall des zornerfüllten gladiators ist zwar für mich in der anzeige als rot und unverkäuflich angezeigt, aber ich konnte das schild dennoch kaufen.

ich bin mal gespannt ob es noch bis zum addon noch in meinem besitz bleibt oder ob ich es zurückgeben muss, das alte schild habe ich sicherheitshalber mal auf der bank eingelagert.

dennoch freue ich mich über die zusätzliche ausdauer, auch wenn ich wohl bis zum addon mit naitex nicht mehr raiden werden und maximal eine handvoll heroische instanzen spielen werde.

änderungen

Freitag, Oktober 15th, 2010

fiskar – wie ich bereits zuvor geschrieben habe, hatte ich keinerlei probleme mit dem runterladen und dem installieren des patches. nachdem ich gestern abend dann wieder zu hause war habe ich mich zum ersten mal nach dem aufspielen des patches 4.0.1 mit fiskar eingeloggt.

wer schon ein paar tage wow spielt kennt die massen an änderungen die ein hauptpatch mit sich bringt. so habe auch ich vorher schon meine updates auf den neusten stand gebracht, habe „veraltete addons laden“ ausgewählt und mich dann ins getümmel geworfen. das interface zerschossen, bug grabber meldete mehr als 20 fehler pro sekunde und will für 60 sekunden ruhen, die berufe zeigen bei mir nur die hälfte aller rezepte an, ecasting bar verteilt lustig seine bars im screen und lässt sich nicht aufrufen und es laggt ohne ende. mein erster gedanke  „was ein mist!“ und ich habe mich direkt wieder ausgeloggt.

frisch ausgeschlafen und sicherheitshalber schon mal die hälfte meiner addons deaktiviert, habe ich mich eingeloggt und zum lehrer begeben, mir alle notwendigen glyphen gecraftet und gekauft, mein ui angepasst und mich in die warteschlange an den bosspuppen eingereiht [für den nächsten patch muss man sicher nummern ziehen um mal schiessen zu dürfen]. als jäger hat sich das spielen recht stark geändert und man muss sich erst einmal daran gewöhnen mit fokus zu haushalten.

fiskar köcher blackrockpfeile wurden abgeschafft und köcher in taschen umgewandelt. so wurden mein 28 platz köcher zu einer 18 platz tasche, der epische köcher aus classic zeiten wandelte sich netterweise in eine 24er tasche. lustigerweise gabs auch direkt zum thema köcher einen anzeigefehler, nach einem port in den blackrock war ich träger eines solchen.

als kurze zusammenfassung meines ersten abend als „4.0.1 jäger“ muss ich sagen, dass es ein seltsames gefühl ist nicht mehr bei jedem laufen zur nächsten gruppe den aspekt der viper zu schalten. ich denke es wird ein paar wochen dauern bis ich mich an den fokus gewöhnt habe, aber es ist auch angenehm nicht dauernd mana zu regen.

in den kommenden tagen werde ich mein ui anpassen, ein paar addons entsorgen [ersatz suchen oder das blizzard ui testen], mir einen haufen neuer jägerpets besorgen und mich mit fokus anfreunden.

/EDIT und da war der köcher schon wieder, einloggen in dalaran:

fiskar köcher dalaran

fiskar köcher logonscreen@blizzard:

wo sind meine fehlenden 35 erfolgspunkte geblieben? 10 kann ich mir ja noch erklären, „hat jemand ein veilchen bestellt?“ wurde zur heldentat, aber wo sind die anderen 25 hin?

es ist vollbracht

Mittwoch, Oktober 13th, 2010

wow patch 4.0.1 fertignach langer wartezeit habe ich endlich den ganzen patch auf meinem rechner, hurra! es ist wirklich unglaublich was blizzard seinen kunden da teilweise zumutet, nicht jeder hat eine 2-32 mbit leitung und machen einer muss stunden auf die daten warten. so lange man noch sieht wieviele megabyte einem fehlen ist es ja ganz ok, aber zum ende gabs dann diese schwammige aussage „nicht kritische updates werden durchgeführt. dies kann einige zeit in anspruch nehmen.“ super klar von blizzard ausgedrückt. aber wir sind ja diese art von antwort gewohnt, leider.

curse addons nach patch 4.0.1mein curse client ist auch schon gut gefüllt mit updates, aber da ich erst morgen abend wieder die chance habe zu spielen, werde ich die updates auch morgen erst machen. da wird sicher noch einiges mehr kommen.sicher wird auch wieder das ein oder andere addon überflüssig werden oder durch ein anderes ersetzt werden, da ja noch ein paar wochen bis zum addon verbleiben, habe ich also mehr als ausreichend zeit um mich darum zu kümmern.

warmer regen

Dienstag, Oktober 12th, 2010

diesen mittwoch wird der lang angekündigte patch 4.0.1 auf die live server aufgespielt und es wird sich vieles in azeroth damit ändern.

ich möchte nicht auf alle details dieses patches eingehen, dazu gibt es massig beiträge in hunderten foren und noch mehr blogs. ich möchte an dieser stelle einmal den warmen goldregen beleuchten den dieser patch in meine kasse spült.

fiskar marken vorherwie ich auch schon in meinem blog berichtetet, gibt es einen netten kalkulator bei mmo-champion der einem das umrechnen einfach und grafisch ganz nett gestaltet.

ich habe mich dazu entschieden knapp 3010 pve punkte zu behalten und den rest der marken in kleinere zu tauschen und das gold dafür zu nehmen.

so habe ich noch ein wenig luft für die kommenden wochen, sammel noch weiter punkte durch heroics, weekly raid quest und ggf noch den ein oder anderen raid. so wird sich also die summe an gold bei fiskar stark ändern.

bei allen anderen chars werde ich keine pve punkte mitnehmen, sondern alles zu gold machen.

hier eine kleine übersicht was ich an gold und punkten morgen bekommen werde:

[table id=2 /]

ausritt am morgen

Dienstag, Oktober 12th, 2010

fiskar – was macht man wenn man nicht mehr raidet? seine persönliche todo liste abarbeiten. so habe auch ich wieder angefangen die daily quests des argentumturnier zu machen.

fiskar kodo aus donnerfelsbegünstigt durch die tatsache, dass ich recht oft pdc als random heroic dungeon habe und der tatsache, dass es ja mittlerweile sehr viele quests am turnierplatze gibt, habe ich mich auch die letzten tage mit den quests hier beschäftigt um ein paar siegel zu farmen.

eigentlich kein grosser zeitaufwand, ich habe nur irgendwann im addon keine lust mehr gehabt diese quests zu machen, aber da wir ja nicht mehr raiden und ich somit sehr viel ingame freizeit habe kann ich mich nun mit allen dingen beschäftigen die ich ein wenig hab schleifen lassen.

so habe ich mir heute den kodo aus donnerfels gekauft und somit meinen stall auf 107 mounts aufgestockt. optisch nicht wirklich ein brüller, aber besser schlecht geritten, als gut gelaufen. er wird also unter der rubrik „tageszulassung“ ungenutzt eingestaubt.

leider fehlen mit noch zwei reitmount und der argentumhippogryph, da muss ich wohl oder üble noch mal 350 siegel des champions zusammen farmen. mal schauen ob ich das noch bis zum release von cataclysm durchhalte.

der letzte macht das licht aus

Montag, Oktober 11th, 2010

fiskar – mit dem last try auf halion im 10er heroischen mode endet auch das raiden der gilde immortalis. zumindest das von der gildenleitung organisierte raiden, wir haben fertig.

23 monate sind nun vergangen, so viele monate in denen wir immer versucht haben den content zu bezwingen, oft wurden auch wir bezwungen. nun ist das ende des aktuellen addons mit dem 7. dezember im kalender makiert und sehr viele von uns warten darauf ihren char durch das zerstörte azeroth zu leveln und sich neuen, spannenderen herausforderungen zu stellen.

leider gibt es noch immer dinge die wir nicht erledigt haben, immer wieder daran gescheitert sind oder die wir einfach nie versucht haben:

  • yogg saron und algalon im 25er – zu schnell war pdk da und die anmeldezahlen für ulduar 25 waren schon vorher mehr schlecht als recht. es war vielen wohl nicht einfach genug an loot zu kommen, schade
  • den unsterblichen in naxx – mehrfach versucht und manchmal nach wenigen minuten gescheitert. dies war wohl einigen zu einfach, gearscore 6000 und dann beim brainscore versagt.
  • icc 25 – hier fehlen noch 3 bosse und ein riesen haufen an erfolgen um das mount zu bekommen. nach einem jahr icc und dem 07.12. vor auge ist es schwer hier noch 25 leute zu begeistern. bei zu vielen ist einfach die luft raus.
  • icc 10 lich könig heroisch – noch vor wenigen monaten gab es unmut weil wir immer mehr als 10 anmeldungen pro raid hatten. nun sind wir froh wenn sich 6 leute anmelden. nur drei abenden haben wir arthas im heroischen modus spielen können.
  • halion 10 heroisch – zwei abende habe ich dort verbracht. gestern erst haben wir uns dort für 250-350 gold repkosten zeigen lassen, dass movement, taktik- und rollenverständnis nicht selbstverständlich sind.
  • pdok 25 – auch hier haben wir nur zwei kurze versuche gestartet, schade, dass hier die bereitschaft fehlte auch neben icc einen abend hier zu verbringen.

vor ein paar wochen hätte ich mich noch maßlos geärgert, dass wir gestern so schlecht und mit so wenig steigerung gespielt haben. aber heute denke ich mir nur, es hat nicht sein sollen. wir waren einfach zu schlecht und zu unkonzentriert um diesen encounter für uns zu entscheiden. zu viele von uns sind ausgebrannt, haben wotlk abgehakt und schauen nur noch in den dezember. wir haben es einfach nicht verdient.

feierabend in dalaran - wir haben fertigzurück in dalaran, zerbeult und mit leeren taschen, zeigte sich mir dieses bild. für den ein oder anderen war es sicher eine lustige mammut polonaise, ich habe es eher als trauermarsch aufgefasst. das addon wurde zu grabe getragen und algalon hat noch einmal das feuerwerk dazu spendiert.

aufgrund der geringen anmeldezahlen der vergangenen wochen und der aufkeimenden raid lethargie, haben wir uns entschieden keine weiteren raid termine mehr von seiten der gildenleitung im raidplanner anzulegen. die bestehenden stammgruppen sind davon nicht betroffen da sie sich selber organisieren. der 25er raid wurde passenderweise ebenfalls mit diesem marsch zu grabe getragen und ich trauere ihm nicht nach. schon den 40er raid haben ich gerne und mit einer grossen schaufel begraben!

was bleibt sind nun noch knappe 2 monate die jeder für sich anders gestaltet. ich habe noch ein paar dinge auf der todo liste die ich nun recht enstpannt angehe und auch sicher in den kommenden tagen und wochen hier vorstellen werde. 2 monate, die vergehen wie im flug und dann geht die wow spirale wieder von vorne los! leveln, ruf farmen, equipen, raiden. wie immer mit ein paar änderungen, aber auch die werden uns dann in 1-2 jahren nicht mehr wirklich stören.

„alles nimmt ein gutes ende für den, der warten kann.“

lew nikolajewitsch graf tolstoi

gefangen

Samstag, Oktober 9th, 2010

kai hat in seinem blog „rote rüben“ ein stöckchen in die runde geworfen. auf die neun fragen möcht ich hier eingehen.

  1. Wie gefiel Euch der Start in WotLK (Vor-Events, Einführungsphase)

    die invasion der geissel war recht nett gemacht, das auftauchen der nekropolen in azeroth hat auch von der atmosphäre reingepasst. allerdings fand ich den angriff auf og etwas nervig mit der zeit. ich selber habe wotlk erst am release tag per post bekommen, konnte somit erst gegen frühen nachmittag gen nordend aufbrechen. ich hatte meinen char bereits in undercity geparkt und bin direkt in den heulenden fjord geflogen.

  2. Wie gefiel Euch der neue Kontinent Nordend

    nordend, im gegensatz zur scherbenwelt, hat für mich wesentlich mehr atmosphäre! da ich dazu neige die wow welt immer etwas mittelalterlich zu sehen hat mir das design der gebiete, gebäude und auch der questmobs sehr gefallen, auch fand ich die quests interessanter als in bc. grafisch wurde sehr viel am design der waffen und rüstungen gearbeitet, zum glück, denn das sifi design der bc gegenstände war mir persönlich etwas zu futuristisch. ebenso war ich überrascht wie gross nordend wirklich ist. in der zeit in der man einmal von westen nach osten geflogen ist hat man in bc alle gebiete durchquert.

  3. Was hat Euch am meißten an WotLK gefesselt

    man hat in diesem addon wirklich immer die gegenwart des lich königs erlebt. sei es in quests oder in instanzen, es wurde wirklich eine storyline aufgebaut die sich bis zum finale in der eiskronenzitadelle durch das ganze addon zieht.

  4. Was gefiel Euch überhaupt nicht in WotLK

    gestört ist vielleicht das falsche wort, sagen wir lieber was negativ aufgefallen ist. hier muss ich leider den schwierigkeitsgrad als erstes nennen. mit bc wurden wir zu cc spezialisten, in nordend haben wir das nach kurzer zeit gänzlich weggelassen und haben alles zusammengezogen und mit aoe zerbombt. es fehlte mitunter die taktische würze. es wurde mit steigendem equipment immer einfach und anspruchsloser in vielen bereichen [dazu mehr unter instanzen und raidinstanzen]. ein weiteres minus in meinen augen ist die inflation der epischen gegenstände. items haben keinen wert mehr gehabt, item level 200 gegenstände die blau waren wurden mitunter garnicht mehr verzaubert oder gesockelt, weil sie sehr schnell durch epische gegenstände ersetzt wurden. es war einfach zu leicht seinen char mit epics zu füttern. wo man früher das epic als leistungsmerkmal für die qualität des spielers gesetzt hatte, wurde es nun von einem addon namens gearscore abgelöst. blizzard hat diese inflation mit marken items und dem zum ende des addons aufgekommenen 30% buff in icc immer weiter gefördert.

  5. Wie fandet Ihr die Instanzen? – Design & Spielerisch bitte getrennt

    design – grafisch ansprechend und auch, zumindest zum anfang des addons erfrischend neu.spielerisch – leider wurde mit dem einführen der instanzen auch deren stillstand vollführt. immer besser ausgerüstete gruppen rauschen in immer kürzerer zeit durch diese. instanzen wie azjol nerub werden in 10 minuten druchspielt und die leute gehen nur noch in instanzen [und dies auch nur noch mit dem random dungeonfinder] um ihre 2 frostmarken abzuholen. hier hätte von blizzard ein mechanismus greifen müssen, der den schwierigkeitsgrad der instanz [lebenspunkte der mobs, ausgeteilter schaden etc.] dem durchschnittlichen item level schnitt der gruppe entspricht. momentan fehlt aufgrund des massiven equipments jegliche herausforderung, rein, zusammenziehen und wegbomben

  6. Wie fandet Ihr die Raidinstanzen? – Design & Spielerisch bitte getrennt

    hier beschränke ich mich nur auf den spielerischen teil. wow hat eine wandlung vollführt, zumindest bei uns auf kargath. im classic bereich war raiden nur für die handvoll grosser raidgilden möglich. mit dem ende von bc sind erstmalig die so genannten random raids aufgetaucht. dieses prinzip ist auch in wotlk sehr schnell zum leben erwacht. jeder hat, unabhängig davon ob er mit oder ohne gilde spielt, die möglichkeit die aktuellen raidinstanzen zu erleben. wie erfolgreich das mitunter sein kann hat sicher schon jeder von uns erlebt. hier sind wir auch schon wieder bei punkt 4, es wurde zu einfach an sehr gutes gear zu kommen. ich finde den gedanken von blizzard ganz nett jedem das raiden zu ermöglichen, aber schade nur, dass es damit manchmal auch zu trivial wurde.naxxramas, ulduar und pdk prägten die erste hälfte des addons, icc den zweiten. für mich selber war die icc periode zu lange, sie wurde zwar zum ende hin noch einmal durch halion etwas aufgelockert, aber auch die stunde pro woche hat den kohl nicht fett gemacht. icc hat einfach zu lange den mittelpunkt des raiden dargestellt und man hätte sich die roadmap der raid instanzen vor der veröffentlichung mal genauer ansehen sollen.

    ich selber habe noch nie mit so vielen charakteren in einem addon geraidet wie in wotlk und war noch nie mit so vielen hochstufigen epics bestückt. leider wieder ein beweis, dass es zu einfach war.

  7. Was empfindet ihr jetzt zum Ende von WotLK im vergleich zum Ende von BC

    hier möchte ich zwei worte aus einem trapattoni auspruch zitieren „flasche leer“. ich bin einfach satt und es wird wirklich zeit, dass cataclysm kommt und das spielen und raiden sich somit ändern wird. als bc sich dem ende näherte war ich eher etwas betrübt, dass wir so vieles vom spiel [fds, bt, mh, sw] mit unserer gilde nicht erleben konnten. momentan bin ich eher froh, dass die 10er und 25er instanzen den gleichen loot haben und im erfolgssystem kein unterschied zwischen diesen beiden gemacht wird. somit ist für mich die 25er raid ära beendet [so wie ich auch schon mit classic die 40er begraben habe]. momentan ist die luft raus, man merkt es an den raid anmeldungen, bzw an den raids die fast alle ausfallen. als bc sich dem ende neigte hatte ich nur eine hoffnung, hoffentlich wird es besser als bc, denn sonst wäre mein wow account schon länger inaktiv. was mache ich also momentan: ich farme rezepte, mache noch ein paar argentum dailys um die fehlenden mounts zu kaufen, farme noch zg für den raptor, verkaufe einen grossteil meines bankinhaltes im ah und hoffe meine kleine todo liste bis zum 7. dezember abzuarbeiten. cataclysm ich komme!

  8. Was hätte in WotLK besser gemacht werden können

    • mehr cc einbringen und weg vom zusammenziehen und aoe
    • „alte marken“ mit dem erscheinen der neuen direkt umrechnen/-wandeln
    • skalierung des schwierigkeitsgrades der heroischen instanzen mit dem anstieg des equipment [wurde eingeführt, aber eher um es leichter zu machen: oculus drachen skalieren mit steigendem gear und auch die fahrzeuge in ulduar skalieren beim flammenleviathan]. hier fehlte also ganz klar das ansteigen der schwierigkeitsstufe
    • skalieren der fahrzeuge in tausendwinter mit steigendem gear. es kann nicht sein, dass ein dd einen verwüster in 5 sekunden zerlegen kann
    • der random dungeonfinder an sich ist eine super neuerung gewesen, die ich sehr begrüsse, allerdings sollte die auswahl des dungeons wirklich etwas breiter gestreut sein und nicht nur auf 2-3 instanzen beschränkt, so wie ich es mit fiskar erlebe.
    • einführen eines wappenrock inventars ähnlich dem für mounts und pets
    • erhöhung der bankfächer um 1-2 taschen
    • keinen loot mehr verschenken. archavons kammer ist das beste beispiel wie man set teile ohne wirklich viel arbeit geschenkt bekommt, ob t7, t8, t9 oder t10, hier gab es sie zum ramschpreis und für wenige spielminuten
  9. Persönliches Fazit

    wotlk hat mich begeistert, auch wenn ich einigen negative dinge angeführt habe! mir gefällt das design der einzelnen gebiete, das phasing und auch der eingeführte dungeonfinder. dennoch freue ich mich sehr auf das kommende addon, auch wenn für mich als jäger sehr viele änderungen kommen. es war schön in nordend zu spielen, aber nun ist es zeit weiter zu ziehen und neue abenteuer zu erleben. manche sagen es wird alles besser/schlechter, ich sage es wird anders!


Content Protected Using Blog Protector Plugin By: Make Money.